Enterprise Risk Manager (Univ.) - Unser Qualifizierungsprogramm

Im Rahmen dieses einzigartigen Qualifizierungsprogramms erhalten Sie eine ebenso breite wie fundierte Grundausbildung auf dem Gebiet des Risikomanagements. Sie lernen – auf akademischem Niveau – die wichtigsten Methoden und Instrumente des Risikomanagements kennen und werden in die Lage versetzt, diese sicher in der Praxis anzuwenden.

Das Forschungszentrum Risikomanagement bietet in Kooperation mit der Risk Management Association e. V., der größten unabhängigen Interessenvereinigung im deutschsprachigen Raum, das Studienprogramm „Enterprise Risk Manager“ an.

Das einzigartige Qualifizierungsprogramm bietet eine breite wie fundierte Grundausbildung im Bereich des unternehmerischen Risikomanagements. Auf akademischem Niveau werden die wichtigsten Methoden und Instrumente des Risikomanagements vermittelt und die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, diese sicher in der Praxis anzuwenden.

Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfungen im Rahmen der Risikomanagement Weiterbildung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat „Enterprise Risk Manager (Univ.)“ der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Würzburg.

ERM 2019

Die Termine der Module des ERM-Programms 2019:

 

Modul 1: Mi. 03.04.2019 - Sa. 06.04.2019

Modul 2: Do. 23.05.2019 - Sa. 25.05.2019

Modul 3: Do. 27.06.2019 - Sa. 29.06.2019

 

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner

Markus-Alexander Kötzle

Tel. 0931 31 84884
E-Mail

Informationsmaterial

Fordern Sie unverbindlich Informationsmaterial zum Enterprise Risk Manager (Univ.) an!

Hier klicken


Ihre Vorteile

Berufsbegleitend

Sie absolvieren berufsbegleitend in drei Einheiten (der Sonntag bleibt stets frei) in einem halben Jahr das Zertifikatsprogramm.

Akademisches Niveau

Sie erlernen systematisch alle wichtigen Grundlagen für ein unternehmerisches Risikomanagement auf akademischem Niveau.

Erstklassige Dozenten

Unser Angebot bietet die größte Vielfalt an Fachleuten, die Sie in einem Programm vereint im deutschsprachigen Raum finden können.

Praxisnah

Die Transferarbeit am Ende sichert die Anwendung des Erlernten in Ihrer Berufspraxis und schafft auch einen Mehrwert für Ihr Unternehmen.


Zwei starke Partner

Einzigartig bei diesem Programm ist die enge Kooperation zwischen zwei starken Partnern aus Wissenschaft und Praxis, die für hohe Qualität und Kontinuität stehen:

Das Forschungszentrum Risikomanagement als renommierte wissenschaftliche Institution im Bereich der interdisziplinären Grundlagen- und anwendungsorientierten Forschung auf dem Gebiet des Chancen- und Risikomanagements.

Die Risk Management Association e. V. als größte unabhängige Interessenvereinigung zur Förderung des Risikomanagements im deutschsprachigen Raum, mit Mitgliedern aus internationalen Konzernen, mittelständischen Unternehmen und dem öffentlichen Sektor.


Zielgruppe

Die Risikomanagement Weiterbildung richtet sich als Intensivprogramm an Einsteiger im Bereich Risikomanagement sowie an Risikomanager mit bis zu zwei Jahren Berufserfahrung. Ebenso ist unsere Risikomanagement Weiterbildung für Personen geeignet, die in verwandten Funktionen (Projektmanagement, Compliance, Strategie, Controlling, Interne Revision, Qualitätsmanagement, Werks- und Katastrophenschutz, …) von Industrie-, Handels- oder Dienstleistungsunternehmen sowie im öffentlichen Sektor tätig sind.


Der Aufbau

Modul 1

Grundlagen des Risikomanagements

Modul 2

Methoden des Risikomanagements

Modul 3

Spezialgebiete des Risikomanagements

Vertiefung

Transferarbeit


Teilnehmerstimmen

Das ERM-Zertifikatsprogramm ist eine attraktive Weiterbildungsperspektive. Es kombiniert theoretische Grundlagen mit hoher Praxisorientierung. Vor allem der intensive Austausch mit anderen Branchen, Unternehmen und Funktionen bietet den Teilnehmern die Chance, sich ein effizientes Netzwerk aufzubauen.

Sandra SchmittWVV GmbH

Die Kombination aus fundierter wissenschaftlicher Basis und hoher Praxisnähe im Enterprise-Risk-Manager-Programm hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte vieles direkt für meine beruflichen Aufgaben verwenden.

Dr. Ruben ErnyDeloitte Consulting

Vor allem aus den vielfältigen Fachvorträgen von Risikomanagerinnen und -managern aus unterschiedlichen Branchen sowie aus den Vertiefungen zu speziellen Risiken (Social Media und Reputation, Unternehmensfortführung) konnte ich wertvolle Anregungen für die Weiterentwicklung des Risikomanagements der Rickmers Gruppe gewinnen.

Ilka BeermannRickmers Holding AG

Lernen mit den Besten (ein Auszug aus der Referentenliste)

Prof. Dr. Roland Franz Erben

Verantwortlich für die Lerneinheiten „Risikowahrnehmung“ und „Risikomanagementprozess“ im Rahmen unserer Risikomanagement Weiterbildung

Prof. Dr. Roland Franz Erben ist Professor für Betriebswirtschaftslehre im Studiengang „Wirtschaftspsychologie“ an der Hochschule für Technik (HFT) Stuttgart. Nach seinem Studium der BWL und seiner Promotion an der Universität Würzburg war er zunächst im „Competence Center Controlling & Risk Management“ einer großen internationalen Beratungsgesellschaft tätig. Danach war er als Chefredakteur für mehrere Fachzeitschriften in den Bereichen „Risikomanagement“ und „Compliance“ verantwortlich. Herr Dr. Erben ist Gründungsmitglied der RMA und war von 2005 bis 2014 Vorsitzender des Vorstands. Dem FZRM gehört er seit der Gründung des Forschungszentrums als „Senior Research Fellow“ an.

Prof. Dr. Werner Gleißner

Verantwortlich für die Lerneinheiten „Wertorientierung und Risiko-/Chancenmanagement“ und „Verknüpfung des Risikomanagements mit Planung & Controlling“ im Rahmen unserer Risikomanagement Weiterbildung

Herr Prof. Dr. Werner Gleißner ist Diplom-Wirtschaftsingenieur, seine Promotion erfolgte in der Volkswirtschaftslehre. Er ist Vorstand der FutureValue Group AG und Honorarprofessor für Betriebswirtschaft, insbesondere Risikomanagement, an der Technischen Universität Dresden. Herr Prof. Dr. Werner Gleißner befasst sich mit wert- und risikoorientierter Unternehmensführung auf der Basis von Bewertungsverfahren für unvollkommene Kapitalmärkte, die auf aggregierten Ertragsrisiken basieren. Seine Forschungs- und Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Bereich Risikomanagement, Bewertung & Rating und Unternehmensstrategie sowie der Entwicklung von Methoden für eine simulationsbasierte Risikoaggregation – z.B. in Anwendung auf die Vorbereitung von Top-Managemententscheidung sowie im Kapitalanlage- und Portfoliomanagement. Er ist Autor zahlreicher Fachartikel und Bücher.

Prof. Dr. Rainer Göb

Verantwortlich für die Lerneinheiten „Statistik“, „Verteilungsfunktionen“, „Risikomaße“ und „Zeitreihen­analyse“ im Rahmen unserer Risikomanagement Weiterbildung

Prof. Dr. Rainer Göb lehrt Statistik und Wirtschaftsmathematik an der Fakultät für Mathematik und Informatik und an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Würzburg. Seine Forschungs- und Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Bereich der industriellen Statistik, insbesondere Risikoanalyse, Risikobewertung, statistische Qualitätskontrolle, statistische Verfahren der Wirtschaftsprüfung. Er hat am Institut für Mathematik die statistische Beratung für Industrieunternehmen aufgebaut und Beratungskunden aus dem Mittelstand und aus Großunternehmen gewonnen. Rainer Göb ist Gründer der Beratungsgesellschaften methodica GmbH (quantitative Methoden für die Unternehmensprüfung) und prognostica GmbH (Predictive Analytics). Er ist Vorsitzender der Arbeitsgruppen „Acceptance Sampling“ und „Audit Sampling“ der International Organization for Standardization (ISO) und Präsident des European Network of Industrial and Business Statistics (ENBIS). Er ist Mitherausgeber der Zeitschriften Journal of Statistical Quality Control und Quality Technology and Quantitative Management.

Dr. Andreas Kempf

Verantwortlich für die Lerneinheit „ERM im Mittelstand“ im Rahmen unserer Risikomanagement Weiterbildung

Dr. Andreas Kempf ist Senior Vice President Internal Audit, Risk- and Qualitymanagement in der ZEISS Gruppe. Seine inhaltlichen Schwerpunkte liegen auf den Themen wirksame Corporate Governance, zeitgemäße Interne Revision, effiziente Kontrollsysteme und unternehmerischem Risikomanagement.  Zuvor war er unter anderem in diversen Managementfunktionen in der ZEISS Gruppe tätig. Herr Kempf erlangte Hochschulabschlüsse als Diplom-Ingenieur (Maschinenbau) und M.B.A. (Unternehmensführung). Darüber hinaus promovierte er der Universität St. Gallen zum Dr. oec. HSG. Er hält eine Certification in Risk Management Assurance des Institute of Internal Auditors (IIA). Darüber hinaus ist er u.a. fachlicher Beirat des Informationsportals RiskNET, Jury Mitglied des Audit Innovation Award und Mitglied im Berufsverband Financial Experts Association (FEA). Dr. Andreas Kempf ist für die Lerneinheit „ERM im Mittelstand“ verantwortlich.

Prof. Dr. Hansrudi Lenz

Verantwortlich für die Lerneinheit „Risikoreporting“ im Rahmen unserer Risikomanagement Weiterbildung

Prof. Dr. Hansrudi Lenz ist Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsprüfungs- und Beratungswesen an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Nach seinem Studium und seiner Promotion an der Freien Universität Berlin war er zunächst für die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Treuarbeit AG und Wibera Wirtschaftsberatung AG tätig. Im Jahr 1993 wechselte Prof. Dr. Lenz zur Treuhandanstalt Berlin in die Abteilung „Grundsätze, Beteiligungscontrolling, Koordinierung Management KG‘en“. Im Anschluss arbeitete er bei einer Beteiligungsgesellschaft im Bereich Bilanzen, Planung und Controlling. Parallel zu seiner beruflichen Tätigkeit schloss er seine Habilitation ab. Im Jahr 1994 wurde ihm die Lehrbefähigung und Lehrbefugnis für das Fach Betriebswirtschaftslehre durch den Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Freien Universität Berlin verliehen.

Dr. Marcus Pauli

Verantwortlich für die Lerneinheit „Organisation des Risikomanagements“ und „Risikoinformationssy­steme“ im Rahmen unserer Risikomanagement Weiterbildung

Dr. Marcus Pauli ist Experte für die Implementierung, Weiterentwicklung und Evaluierung von Risikomanagement- und Compliance-Systemen bei der Deloitte & Touche GmbH in München und berät in einem integrierten Ansatz Unternehmen im Kontext von Crisis Management und Crisis Response. Daneben ist er Lehrbeauftragter der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Würzburg und Senior Research Fellow des Forschungszentrums Risikomanagement (FZRM). Dort baute er das Risk Intelligence Lab auf und ist Autor der dort entstandenen und in 2. Auflage erschienenen Studie „Risikomanagement-Informationssysteme“, der ersten neutralen Marktuntersuchung zum Thema RMIS.


Unsere zertifizierten Absolventen